Kernthema: „Nachhaltiger Natur-, Kultur-, Regional- und Qualitätstourismus"

In unserer ländlich geprägten AktivRegion stellt der Tourismus einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar. Viele der Touristen kommen aufgrund der Landschaft, der Nähe zum Meer und der Natur in die Region. Die Stärken unserer Region sind die reichhaltige Natur der Nordsee, des Weltnaturerbes Wattenmeer und des Binnenlandes, die kulturelle Vielfalt, die radtouristische Infrastruktur sowie unsere regionale Identität. Kulturelle Aspekte finden sich neben der regionalen Landeskultur im Bereich der bildenden Kunst sowie in der Literatur.

Wir streben den Ausbau eines nachhaltigen und sanften Qualitäts- und Naturtourismus mit einer tragenden regionalen Komponente sowohl im Übernachtungs- als auch im Tagestourismus an.

Als Ziele verfolgen wir die Qualifizierung der touristischen Akteure, die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen und das Auslösen von Investitionen in den nachhaltigen Tourismus. Angestrebt werden auch die Entwicklung und Erprobung modellhafter Lösungen sowie Kooperationsprojekte mit den anderen AktivRegionen besonders auch an der Westküste.

21.August 2018
Vorstand der AktivRegion mit Projektauswahl, 14 - 18 Uhr (Amt Mittleres NF, Bredsted


11.September 2018
Regiona denken - vor Ort handeln. Landesweite Infobörse der schleswig-holsteinischen AktivRegionen in Rensburg.


Bildungskonferenz 2018
Ende Mai fand die diesjährige Bildungskonferenz im Christian Jensen Kolleg statt. Lesen Sie hier den Artikel aus dem Nordfriesland Tageblatt (26.Juni 2018).


Förderung neuer Projekte
AK Fisch beschließt die Förderung des Projektes "Wattenmeerkrabbe". Das Protokoll und weitere informationen finden Sie hier.


Bildungskonferenz 2019
Lesen Sie die Presseberichte: Homepage AMNF;


Videoclip zur "Klima-Rallye"
Hier können Sie den Clip zu unserer "Klima-Rallye" ansehen.


Vorstand beschließt Änderung der IES
Mit Datum vom 24.Mai hat der Vorstand der AktivRegion die Änderung der "Integrierten Entwicklungsstrategie" (IES) beschlossen. Derzeit befindet sich der Antrag zur Prüfung beim Innenministerium.