Was sind AktivRegionen?

Eine AktivRegion – genauer gesagt eine „Lokale Aktionsgruppe“ (LAG) – versucht durch die Förderung von Projekten die Entwicklung ihrer Region nachhaltig, sozial, kulturell, attraktiv, wirtschaftlich, zukunftsfähig und naturverträglich voranzutreiben. Insgesamt 22 AktivRegionen gestalten durch ihre Arbeit den ländlichen Raum in Schleswig-Holstein.

AktivRegionen haben eine regionale Abgrenzung mit Einwohnerzahlen zwischen 50.000 und 150.000, eine rechtsfähige Organisation und bilden eine repräsentative Gruppierung von Partnern aus unterschiedlichen Sektoren (z.B. Kommunen, Wirtschaft, Soziales, Kultur, Kirche, Umwelt). Der Entscheidungsebene dieser Organisation müssen mindestens 50 Prozent Wirtschafts- und Sozialpartner sowie weitere Vertreter der Zivilgesellschaft angehören.

Grundlage des Handelns ist die zur Anerkennung als AktivRegion erarbeitete Integrierte Entwicklungsstrategie und die geltenden Richtlinien des Landesprogramms ländlicher Raum (LPLR LINK) des Landes Schleswig-Holstein.

Federführend für die Umsetzung des Konzepts in Schleswig Holstein ist das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume.

Grundlage der Förderung ist der „Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums“, der sich in der aktuellen Förderphase (2014 – 2020) mit etwa 420 Millionen € am Landesprogramm (LPLR) beteiligt. In Schleswig-Holstein wird auf der Grundlage des ELER die so genannte Leader-Methode flächendeckend umgesetzt.

28. September 2019
Auftaktveranstaltung "Reise des Vergessens", 14:00 - 17 Uhr, Gemeindehaus Hans Momsen, Dagebüll-Fahretoft --> Zeitungsartikel & Flyer Projekt


30.September 2019
Landesweite Infobörse der AktivRegionen zum Thema BILDUNG, 10 - 16 Uhr, Hohes Arsenal, Rendsburg --> Einladung

Projektmanager gesucht
Für die Umsetzung des Projekts "Regionaler-Online-Marktplatz Nordfriesland Nord" sucht die "hgv nord GmbH" als Projektträger nach einem "Projektmanager Online-Marketing & Kommunikation". Die Stellenanzeige gibt es hier.


Vorstellung Ortskernentwicklungskonzept (OKE)
Das OKE der Gemeinden Ladelund, Bramstedlung, Westre und Karlum ist abgeschlosse. Lesen Sie mehr im Artikel des Nordfriesland Tageblatt (12.September 2019).


Ladesäulennetz Nordfriesland Nord
Artikel aus dem Nordfriesland Tageblatt vom 7.September 2019.


Neuausrichtung der Nordsee Akademie Leck
Zur neuen Schwerpunktsetzung im Tagungsprogramm der NoA Leck auf Klimaschutz und Energiewende lesen Sie diesen Artikel aus dem Nordfriesland Tageblatt (5.September 2019). Solar-Carport und