AktivRegionen in Schleswig-Holstein

Mit Beginn der aktuellen Förderphase (2014 – 2020) gibt es 22 AktivRegionen, die sich flächendeckend, ausgenommen lediglich die größeren Städte, von der dänischen Grenze bis an die Elbe und von der Ostsee bis an die Nordsee erstrecken.

So unterschiedlich die Regionen, ihre Einwohner, Entwicklungspotentiale und Ansprüche an das räumliche Umfeld sind, ist es ein Ziel aller „Lokalen Aktionsgruppen“ (LAG), diese Räume mit Hilfe ihrer Einwohner attraktiv, zukunftsweisend und vielfältig zu gestalten. Dazu erhält jede AktivRegion in Schleswig-Holstein ein eigenes Budget von rund 2,86 Millionen EUR.

Die von jeder Region gemeinsam mit ihren Anwohnern im Zuge der Antragstellung erarbeitete, „Integrierte Entwicklungsstrategie“ (IES) gibt dezidierte Entwicklungspotentiale vor. Diese orientieren sich an Vorgaben des Landes Schleswig-Holstein, nachdem eine strategische Ausrichtung auf bis zu vier inhaltliche Förderschwerpunkte möglich war: „Klimawandel & Energie“, „Nachhaltige Daseinsvorsorge“, „Wachstum & Innovation“ und schließlich „Bildung“. Des Weiteren regeln die IES der einzelnen AktivRegionen die Förderquoten, Förderbedingungen und weitere Voraussetzungen für eine positive Zustimmung.

Karte der AktivRegionen in S-H

Die Zusammenarbeit der AktivRegionen in Schleswig-Holstein wird durch das „Regionen Netzwerk“ der Akademie für ländliche Räume (ALR) koordiniert. Hier finden Sie jede Menge weitere, interessante Informationen: www.aktivregion-sh.de

23.Januar 2018
Sitzung des erweiterten Vorstandes, 16 - 18 Uhr, Amt Mittleres Nordfriesland, Bredstedt. Einladung hier.


Dörpsmobil Klixbüll
Sehen Sie hier einen Fernsehbeitrag SAT1 Regional vom 17.Januar 2018.


Dörpsmobil Klixbüll auf der Grünen Woche in Berlin
Das Land Schleswig-Holstein präsentiert auf der Grünen Woche in Berlin Vorzeigeprojekte für den ländlichen Raum. Dabei ist auch das Dörpsmobil aus Klixbüll.


Dörpsmobil Klixbüll
Sehen Sie hier einen Fernsehbeitrag des NDR vom 5.Januar 2018.


Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung am 12.Dezember 2017
Das Protokoll und die Präsentation finden Sie hier, den bericht aus dem Nordfriesland Tageblatt vom 15.Dezember 2017 hier.


Filme zu unseren Dörpsmobilen?
Die finden Sie bei Youtube unter folgenden Links: Dörpsmobil Klixbüll und Dörpsmobil Sprakebüll.